Willkommen bei RENAULT FORUM.
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Standard Poltern Hinterachse Vel Satis

    Servus, bei meinem Vel Satis ist bei ca 90000km ein Poltern an der Hinterachse aufgetreten. Keine Werkstatt findet die Ursache. Buchseb Stabi gewechselt, Stoßdämper ausgetauscht. Nicht gefunden. Wer kann weiter helfen? Danke

  2. #2

    Standard

    Danke für die Überlegung. Nein, ist leer. Auspuff kann auch ausgeschlossen werden. Der ELIA Topf hat einen Abstandhalter der so etwas verhindern soll.

  3. #3

    Standard

    Hallo,

    habe auch eine polternde Vel Satis (Bj. 2002) Hinterachse und mich damit schon häufig auseinander gesetzt. Der freundliche Renaultfachmann sagt natürlich Dämpfer oder Querstabi kaputt. Habe selber die Gummilager vom Querstabi getauscht. Immer noch Poltern.
    Poltern beidseitig, bei kleinen und grösseren Unebenheiten. Fahrverhalten ist nicht beeinträchtigt aber vielleicht merke ich es auch gar nicht.

    Ich vermute 2 Ursachen:
    1. Tonnenlager defekt, das ist in anderen Autos ein Gummi/Metalllager, welches den Hinterachsträger unterhalb der Rücksitzbank/Kofferraum an der Karosserie trägt. Ich weiss nicht genau wo diese Tonnenlager genau beim Velsatis sitzen.
    2. Querstabi schlägt an Radaufnahme. Schaut man unter das Auto (Hebebühne) erkennt man hinter der Hinterachsaufnahme eine waagerechte Stahlstange, Durchmesser ca 15mm, rechts und links 2-fach abgekröpft. Dies ist der Querstabilisator. Fasst man die Stange an und bewegt sie in den Gummilagern nach links oder rechts, schlägt der abgekröpfte obere Teil an die hintere Radaufnahme. Wenn sich der Querstabi von hand so leicht hin- und herbewegen lässt, könnte das während des fahrens über eine Bodenwelle die Ursache für das Poltern sein. Der Abstand zwischen dem äussertsen, abgekröpten Teil des Querstabis und der hinteren Radaufnahme sind hier nur ca. 20mm, auf beiden Seiten. Wenn dies die Ursache des Polterns ist, nützen neue Querstabilager nichts, weil der Querstabi sowohl in alten wie in neuen Lagern neben drehen auch hin- und her rutschen kann. Man müsste einen Scheibe an Stange anschweissen, die gegen das hin- und herrutschen fixiert. Ich werde es damit versuchen, bevor ich an die Tonnenlager gehe.

    Gruss
    olidro

  4. #4

    Lächeln Poltern von Hinterachse

    Hallo,

    Renault-Werkstatt Nr. 1: An meinem 2,2 cdi Phase 2 mit 97 tkm Stoßdämpfer hinten gewechselt - außer Spesen nichts gewesen. R-Werkstatt Nr.2 (große!): Auf der Bühne alles angeschaut, Schulterzucken. R-Werkstatt Nr. 3: 'Kennen wir vom Espace' - das klang schon mal gut. Den Dicken dann gegen ca. 150€ eingetauscht: Potz-blitz, das Poltern war - und ist noch - weg!

    Sie haben den Stabi samt den Koppelstangen ausgebaut, die Buchsen gefettet (hoffentlich mit Gummi-kompatiblem Fett) und die Hinterachsaufnahme (4 Schrauben) nachgezogen, war zu wenig angezogen.

    Diese Auskunft erhielt ich bei Abholung, habe also selber nichts gesehen. Aber große Erleichterung!

    Gruß
    Debam

  5. #5
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Schaffhausen
    Beiträge
    1.843

    Standard

    Schade, dass Du 3 Werkstätte dafür besuchen musstest, aber super, dass nun eine zuverlässige Lösung gefunden wurde.

    Danke für diese nützliche Information!
    Renaultforum.ch für Renaultfreunde, -fahrer und Fans!


    RENAULTclub.ch - Lebe deine Leidenschaft

  6. #6
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    119

    Standard

    Hallöchen
    Das können auch die Radlager sein. Vielleicht noch als Denk Vorschlag!
    LG

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •